Über mich

Die Fotografie hatte mich schon als Kind fasziniert. Mit der Kamera meiner Eltern machte ich erste Versuche und schon früh war ich vom Bilder machen begeistert.

Später kaufte ich mir als Jugendlicher die erste Spiegelreflex-Kamera, begann zu experimentieren und überlies schon bald nichts mehr dem Zufall. Zusammen mit einem Freund experimentierte ich erste High-Speed Blitzaufnahmen, und entwickelte die Fotos im einem kleinen Labor, welches eher einer Besenkammer glich. Die analoge Fotografie wende ich auch heute noch an. Vielleicht ist sie noch ein Stück ehrlicher als die Fotografie, welche wir heute kennen. Ob analog oder digital, der Reiz vom Bilder machen, ob intuitiv oder bewusst, mit einfachen Mitteln, oder aufwändig inszeniert, lässt mich seit jeher nicht mehr los. Die digitale Fotografie hat gegenüber der analogen Fotografie natürlich auch Vorteile. So waren früher Bilder gar nicht möglich, was heute z.B. in der Event- oder Sportfotografie machbar ist.

Nach meiner 4-jährige Lehre als Dekorationsgestalter, begann ich als Desktopper in verschiedenen Werbeagenturen zu arbeiten, wo ich erste Kontakte mit der Produkte- und Werbefotografie machte und auch an der Bildbearbeitung Freude bekam.

Das Rüstzeug für professionelle Berufsfotografie, holte ich mir im 3-jährigen Fotografiestudium in Bern.

Heute mache ich im wesentlichen Corporate Pictures, Portraits von Menschen, sowie Architektur- und Industriefotografie. Wenn es die Zeit zulässt, bin ich gerne für freie Projekte oder Reportagen unterwegs.

Ich wohne mit meiner Frau und unseren 3 Kindern in Rothenburg bei Luzern. In meiner Freizeit versuche ich mich so oft es geht in der Natur aufzuhalten, wo ich auch die Kraft und Inspiration für den Alltag tanken kann.